Projekte.

In den Projekten des Fördervereins dream4life e.V. setzen wir unseren gesellschaftlichen Förderansatz um.

  • energy4people
    Projekt energy4people | Landschaft mit blauem Himmel und grüner Wiese

    Viele große Erfindungen dieser Welt wurden bereits als Idee und in ihrer weiteren Entwicklungsphase belächelt oder gar als unsinnig betrachtet...

    Das Projekt energy4people betreibt Forschung und Entwicklung im Bereich der alternativen Energiegewinnung. Ausgehend von theoretischen Überlegungen über das Experimentieren und die praktische Umsetzung wird das Bewusstsein der Menschen für den Umgang mit den natürlichen Ressourcen gestärkt. Der Förderverein unterstützt diese Initiative unter anderem mit Räumlichkeiten und einer Entwicklungsumgebung. Allen Menschen, die sich konstruktiv im Projekt energy4people einbringen, danken wir ganz herzlich! Wir sind stolz auf die beachtlichen Resultate der bislang geleisteten Arbeit, welche seit vielen Jahren konsequent verfolgt werden.

    Forschungsgebiet 1

    Suche nach einer Möglichkeit, die thermische Energie der Sonne direkt in mechanische Energie zu wandeln. Dazu wurden zwei nachhaltige theoretische Ansätze erarbeitet und experimentell bestätigt.

    Forschungsgebiet 2

    Entwicklung eines mobilen, handbetriebenen Wasserreinigungssystems. Grundlage des Systems sind die jahrelang gesammelten Erfahrungen von Victor Schauberger über das Wesen des Wassers. Schauberger meinte: „Alles Leben entspringt aus dem Wasser. Das Wasser ist demnach die eigentliche Lebensquelle, Grund genug, sich mit dieser genau zu befassen.“ Damit zählt er zu den Menschen, welche die Natur als Maß der Dinge anerkennen. Ein Leben mit der Natur ist in jedem Fall einfacher zu realisieren, als umgekehrt, ohne dabei auf die Vorzüge eines modernen Lebens verzichten zu müssen." In diesem Sinn befassen wir uns mit dem von Schauberger beschriebenen Eigenschaften des Wassers zur Selbstreinigung.

    Projektleitung:
    Kai-Uwe Merker
    Dr. Norbert Kertscher

    Partner:
  • work4people
    Projekt work4people | Waldarbeiter hält Späne

    Vor dem Hintergrund unseres modernen beschleunigten Lebens steigt im zunehmenden Maße der Bedarf an sicheren Arbeitsplätzen für Menschen, welche dem allgemein herrschenden Leistungsdruck nicht oder nicht ausreichend gewachsen sind; hier speziell Menschen mit Behinderung.

    Der Förderverein dream4life e.V. hat sich die Aufgabe gestellt, eine gemeinnützige Gesellschaft inhaltlich zu entwickeln, und das Konzept an einen gemeinnützigen Träger zu übergeben. Dies schafft für Menschen mit sozialer Randstellung die Möglichkeit, ihre Leistung in die Gesellschaft einzubringen, und somit die Sozialkassen zu entlasten. Aufbauend auf dem Modell einer Integrationsgesellschaft ist es möglich, bis zu 150 Arbeitsplätze in Sachsen zu schaffen, wobei 100 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung vorbehalten sind.

    Im Tätigkeitsfeld der Landschafts- und Waldpflege kann diese Integrationsgesellschaft sich durch den Verkauf des bei der Pflege ausgebrachten Holzes finanzieren. In Zusammenarbeit mit der Westsächsischen Hochschule-Zwickau wurde dazu ein Businessplan erstellt. Ein weiterer Partner bei der Umsetzung ist das Integrationsamt Chemnitz.

    Wir danken allen Förderern dieses Projektes ganz herzlich. Ein besonderer Dank gilt allen Sponsoren, der Westsächsischen Hochschule Zwickau, der Berufsakademie Breitenbrunn, der Produktionsschule Moritzburg und dem Amt für Familie und Soziales in Kooperation mit der FAF gGmbH.

    Projektleitung:
    Dipl.-Ing. (FH) Gunther Siebeneiger

  • art4people

    Das Projekt fördert junge Künstler. Für die Entwicklung angehender Künstler stellt der Förderverein Räumlichkeiten zur Verfügung und unterstützt bei der Organisation von Ausstellungen und der Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen.

    Beispiele für Veranstaltungen sind:

    • Tag der Sachsen
    • Parkkunst Waldenburg
    • Kunstfest Meißen
    • Stadtfeste Chemnitz, Merane, Hohenstein-Ernstthal

    Projektleitung / Ansprechpartner:
    Linda-Marie Merker, André Lorenz